Zurück zum Tatort

Von WeH ·

Anfang Februar kündigte Russland überraschend die Auslieferung des Söldner-Spezialisten Yair Klein an Kolumbien an.

Nachdem er es in der israelischen Armee bis zum Oberstleutnant gebracht hatte, zieht sich Yair Klein vom aktiven Militärdienst zurück und sucht sich lukrativere Aufgaben. In Kolumbien etwa, wo er Ende der 1980er Jahre private Gruppen der Drogenhändler Pablo Escobar und Gonzalo Rodríguez Gacha ausbildet. Und dann die Privatarmeen der Brüder Fidel und Carlos Castaño, letzterer (später) Oberbefehlshaber der Vereinigten Paramilitärs Kolumbiens, AUC. Einige seiner „Schüler“ wurden als Anführer grausamer Massaker bekannt, einer, Eduardo Rueda Rocha, wird beschuldigt, 1989 den linksliberalen Präsidentschaftskandidaten Luis Carlos Galán ermordet zu haben. Bis es Klein zu heiß wurde und er nach Israel zurückkehrte.
In Sierra Leone verbrachte der israelische Ex-Offizier 16 Monate im Gefängnis wegen seiner Beteiligung an einem Putschversuch. 2001 wurden Klein und zwei weitere israelische Staatsbürger wegen ihrer Killer-Ausbildung von einem kolumbianischen Gericht zu mehr als zehn Jahren Haft verurteilt. Erst im Februar des Vorjahres erließ die Interpol auf Betreiben Kolumbiens einen internationalen Haftbefehl, Ende August nahm ihn die russische Polizei bei der Einreise am Moskauer Flughafen fest. Klein war überzeugt, nicht nach Kolumbien ausgeliefert zu werden. Er hat sich getäuscht.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen