NIGERIA

Dauerkonflikt mit Boko Haram, Hoffnung Wirtschaftswachstum, demokratische Machtübergabe 2015, dann die Rezession: Die Entwicklung Nigerias in den vergangenen Jahren könnte kaum wechselhafter sein.

Dikwa, Borno: Frauen kochen in einem Camp für Binnenflüchtlinge. Im Norden Nigerias sind in den vergangenen Jahren im Zuge von Boko Haram-Attacken Millionen Menschen vertrieben worden.© AFP / picturedesk.com

Auch das riesige Land selbst ist schwer zu (be)greifen: 36 Bundesstaaten, über 400 Volksgruppen, und immer wieder Sezessionsbewegungen. Aktuell werden etwa die Rufe nach einem unabhängigen Biafra wieder lauter. Die folgenden Dossier-Seiten erklären, was Nigeria trotz allem zusammenhält, welche Rolle Religionen sowie Volksgruppen spielen und erzählt die Geschichte eines jungen Nigerianers, der in Österreich auf einen Neustart hofft.


26    Keine Einheit: Das Mosaik Nigeria.

29    Kulturnation: Von Fela Kuti bis Kannywood.

30    Literaturtipps

31    Historie: Probleme vorprogrammiert.

31    Fakten

32    Konflikt: Elnathan John über Boko Haram.

34    Österreich: Ein junger Migrant erzählt.


Redaktion: Richard Solder

nach oben